Freizeit

Wanderreiterlager für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Vom 28.04. bis 01.05.2017 fand im Rahmen der WRC-Wanderreitwoche in Geiselwind, Hutzelmühle, das erste Wanderreiterlager für junge und „alte“ Wanderreiter statt. (mehr …)

Einladung an alle Freizeitwarte

Liebe Freizeitwarte der angeschlossenen Ortsvereine,
hiermit lade ich euch um 10 Uhr zu einer Sitzung vor der Jahreshauptversammlung am 4.2.2017 ein. (mehr …)

„Ritt in den Indian Summer“

„Ritt in den Indian Summer“ – ein voller Erfolg

ritt-in-den-indian-summerAm 22. Oktober starteten in Frauenau 59 Pferdebesitzer und –begeisterte mit ihren Tieren in den „Indian Summer“, den sie gemeinsam im Zuge eines Orientierungsrittes mit dem Thema „Horse-Agility“ den ganzen Tag über genießen konnten. (mehr …)

Indian Summer Einladung zum O-Ritt

indian_summer

PDF zum Download Folder_PDF_klein

Natur und Kultur im Taubertal zu Pferd

„Natur und Kultur im Taubertal zu Pferd“

 

Am langen Wochenende „Christi Himmelfahrt“  fand ein vom „Islandpferdezuchtverband Unterfranken“ – kurz IPZV-  angebotener ,und von der Familie Teller in Hochhausen organisierter  viertägiger Wanderritt statt.

Insgesamt 18 Reiterinnen und Reiter aus ganz Süddeutschland und der angrenzenden Schweiz im Alter von 20 bis 68 Jahren  kamen mit ihren Islandpferden in die kleine Gemeinde im Taubertal, um von dort aus in vierTagesritten die Schönheiten des Taubertales zu erkunden.(mehr …)

ISI-Trec

Die meisten Freizeitreiter im IPZV reiten überwiegend im Gelände, bilden ihr Pferd aber auch soweit aus, dass eine Teilnahme an einer Töltprüfung oder an einem Trail problemlos möglich ist. Viele reiten auch gerne mal in einer anderen Gegend, haben aber keine Idee, wo man dort am Besten reitet. Das Projekt ISI-Trec wendet sich an diese Zielgruppe. (mehr …)

Informationen zum Stafettenritt 2015

Aktuell läuft die Anmeldung zum Stafettenritt von Berlin zur WM 2015 nach Herning. Anmeldeschluss ist der 10. März 2015.

Geplant ist der Abritt am 19. Juni 2015 (Freitag) in Berlin. Die dänische Grenze wird bei Ellund am Samstag, den 18. Juli 2015, erreicht. Von dort aus wird der Ritt durch den dänischen Verband fortgeführt. Die WM-Eröffnung findet am 5. August 2015 (Mittwoch) statt. An diesem Tag soll auch ein Ritt durch Herning und der anschießende Einritt aller Stafettenreiter in die WM-Arena stattfinden.

Den aktuellen Planungsstand der Route kann man hier entnehmen.

Weiterführendes Material insbesonderes für die Organisation und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie im Downloadbereich.

(mehr …)

Wanderreit T-Shirts

Wanderreiter_ShirtsFür Wanderreiter gibt es ab sofort Wanderreit T-Shirts Bayern.

Die Shirts sind  für

3 Wanderritte in Bayern mit einem Bronze Pferd, bei

5 Ritten mit einem silbernen Pferd und bei

10 Ritten mit einem goldenen Pferd erhältlich.

Voraussetzung ist das die Wanderritte in Bayern geritten worden sind. Die Ritte werden zusammenhängend erfaßt und müssen beim IPZV öffentlich gemeldet sein.

Mit dem Logbuch für WRC Ritte können die Daten übermittelt werden an:

Christel Velte Freizeitwart Bayern, e- Mail: christel-velte@t-online.de

Viel Spaß bei den Wanderritten!

Wanderreitertreffen in der Oberpfalz

Alle zwei Jahre in der Sommerzeit stellen sich in der Oberpfalz bei der Familie Franz Meier die Wanderreiter ein.

So auch in diesem Jahr. Vom 19.-22. Juni war der Ritt ausgeschrieben. Es war in diesem Jahr ein Treffen der Langstreckenreiter. 5 WRC Gewinner der vergangenen Jahre sowie Reiter und Trosser aus der Schweiz waren zusammengekommen um mit vielen anderen Wanderreitern ein paar wunderschöne Tage zu erleben. Man hatte sich wieder einmal zusammen gefunden. (mehr …)

IPZV Ritt Bayern auf Brunos Spuren

HP_IPZV_Ritt_2Am 9.10.2014 trafen sich sechs Reiter, um auf den Spuren des legendären Braunbären Bruno,  der 2006 sein Unwesen in dem bayerisch-östereichischen Grenzgebiet getrieben hat,  zu reiten. Der Wetterbericht versprach gutes Wetter in den Bergen. Freitag morgen ging es um 9.00 Uhr unter der Führung von Markus Schmitz-Weckauf los. Ausgangspunkt war Fischbachau. Wunderschöne Landschaften wurden durchritten und Pferd und Reiter hatten einen langen ansteigenden Weg zu bezwingen. Oben angekommen und nach einer Verschnaufpause für Pferd und Reiter eröffnete sich ein wunderbarer Blick in die Bergwelt. Von Almen umgeben, die Berge zum Greifen nah und ständig frisches Wasser für unsere lieben Vierbeiner: Hier kann man den Alltag ganz schnell vergessen. Sonnenschein und ein gut organisierter Ritt, was für ein schönes Wochenende. (mehr …)

Trosserseminar

Trosserseminar am 26.4.14

Um 9.45 am Samstag startete der erste Trosserkurs des IPZV. 11 Teilnehmer aus verschiedenen Teilen der BRD waren gespannt was der Seminarleiter Franz Meier über die Arbeit des Trossfahrers zu berichten hatte. (mehr …)

Stafettenritt zur Islandpferde-Weltmeisterschaft nach Berlin

 

 350 Islandpferde und Reiter bringen die WM in die Hauptstadt

Treffen der Islandpferde unterm Brandenburger Tor

Am 4. August 2013 wird die Hauptstadt ganz unter dem Zeichen des Islandpferdes stehen. Denn dann wird die Stafette von der letzten Weltmeisterschaft der Islandpferde an den neuen Austragungsort gebracht.

350 Islandpferde-Reiter haben sich dazu auf den Weg gemacht und 3000 km auf dem Rücken ihrer Pferde zugebracht. Als Höhepunkt dieses Stafettenritts, der sternförmig nicht nur durch Deutschland, sondern auch durch Österreich, Tschechien und Skandinavien führt, werden sich alle Stafettenreiter im Antlitz der Quadriga am Brandenburger Tor versammeln, bevor es auf das Turniergelände der Islandpferde-Weltmeisterschaft in Berlin-Karlshorst geht.

Berlin, Berlin, Wir reiten nach Berlin!

So könnte die Begeisterung der Islandpferde-Reiter in diesem August klingen. Erstmals in der neuen Geschichte der Hauptstadt werden sich die edlen Islandpferde am Brandenburger Tor versammeln, bevor es auf das Turniergelände der vom 4. bis 11. August 2013 in Berlin-Karlshorst stattfindenden Weltmeisterschaft der Islandpferde geht. Denn die letzte Etappe des sternförmigen Stafettenritts endet direkt unter dem Wahrzeichen Berlins. Dann wird der Stafettenstab übergeben, der traditionell wie beim Olympischen Feuer, von einer Weltmeisterschaft zur nächsten gebracht wird – und zwar zu Pferd!

Bis zu diesem Zeitpunkt haben die aus zahlreichen Nationen stammenden Reiterinnen und Reiter mit ihren Pferden insgesamt 118 Etappen mit durchschnittlich 25 Kilometern Wegstrecke absolviert.

Nach jeder Etappe wird der Stab an die nächste Gruppe, die aus maximal 15 Etappenreitern besteht, weitergegeben.

Jüngste Teilnehmerin dieses außerordentlichen Rittes ist die 12-jährige Stephanie Zöllner mit ihrem 13-jährigen Islandwallach Heimur vom Wiesenhof, die mit ihrer Mutter zusammen 5 Etappen im Süden absolvieren wird.

Als ältester Teilnehmer wird der 73-jährige Jörgen Denning mit seinem 13-jährigen Schimmelwallach Odin vom Sonnenhof die erfahrene Generation von Islandpferdereitern und –besitzern auf sechs oder sieben Etappen von Münster aus in Richtung Hauptstadt vertreten.

Die sternförmig aus dem Norden, dem Westen und Süden kommenden 350 Pferde absolvieren mit ihren Besitzern rund 3000 Kilometer, bevor sie zusammen mit weiteren Islandpferdereitern am 4. August 2013 gegen 10:30 Uhr über die Straße des 17. Juni an das Brandenburger Tor reiten. Im Anschluss ziehen ca. 300 Stafettenreiter im Rahmen der Eröffnungsshow der Islandpferde-Weltmeisterschaft „HorsePower“ in die WM-Arena auf dem Pferdesportpark digibet in Berlin-Karlshorst ein.

Und so wird der sternenförmige Stafettenritt, der sich auf drei Routen verteilt, absolviert:

Die Nordroute führt von Dänemark aus durch Schleswig-Holstein, Mecklenburg Vorpommern und Brandenburg. Start im Norden Deutschlands ist in Ellund am 30. Juni. Die Reiter und Pferde werden 34 Tage bis Berlin unterwegs sein.

Die Westroute startet in den Niederlanden. In Deutschland führt sie in 39 Tagen durch Nordrhein Westfalen, Niedersachsen, Sachsen Anhalt und Brandenburg nach Berlin. Start ist am Dienstag, dem 25. Juni in Niederkrüchten.

Die Südroute führt von Österreich aus durch Bayern, Tschechien, Thüringen, Sachsen und Brandenburg nach Berlin. In 38 Tagen reiten die Stafettenreiter von Tittmoning (nahe dem letzten Austragungsort der WM 2011, St. Radegund in Österreich) bis Berlin. Start ist der 26. Juni 2013.