Die Nominierten für die Sleipnir-Preise stehen fest

Sie rücken während der Goldenen Nacht des IPZV am Samstag, 12. März, in Hagen in den Mittelpunkt.

Wie schon bei der Preisverleihung im vergangenen Jahr hatten die Mitglieder auch dieses Mal die Möglichkeit, Reiter, Pferde und Veranstaltungen vorzuschlagen, die sie selbst mit dem Sleipnir-Preis auszeichnen würden. „Wir haben rund 30 Vorschläge bekommen. Darum wollen wir nächstes Mal mehr Werbung machen, damit die Zahl noch steigt“, sagt Rudolf Heemann. Er sichtete zusammen mit den ehemaligen Präsidenten Winnfried Winnefeld, der 2002 auf Wolfgang Berg folgte, die Vorschläge. Gemeinsam entschied das Trio am 29. Januar darüber, wer die Nominierten in den vier Kategorien sind:

Reiter des Jahres (Laudator Koki Ólason):

  • Helmut Bramesfeld
  • Johanna Tryggvason
  • Lisa Schürger 

Sportpferd des Jahres (Laudatorin Heike Grundei, Jugendressort):

  • Blöndal vom Störtal
  • Fönix frá Syðra-Holti
  • Vörður frá Sturlureykjum 2

Zuchtpferd des Jahres (Laudator Peter Frühsammer, Zuchtausschussmitglied):

  • Gletting vom Kronshof
  • Hrönn vom Kronshof
  • Spoliant vom Lipperthof

Veranstaltung des Jahres (Laudator Carsten Eckert, Sportressort):

  • DIM Neuler
  • Gala des IPZV Münsterland Handorf
  • WM-Qualifikation Hestakeppni Móarbær

Ebenfalls im Rampenlicht stehen während der Feierlichkeiten in der Hagener Stadthalle die Reiter der WM-Equipe. Während Frauke Schenzel, Jolly Schrenk, Karly Zingsheim, Annabell Steuer, Charlotte Passau und Johanna Beuk (beide Young Rider) schon vor Herning WM-Erfahrungen sammelten, waren einige Reiter erstmals bei einer Weltmeisterschaft dabei. Sie zeichnet der Verband deshalb mit der Silbernen Ehrennadel aus: Helmut Bramesfeld, Johanna Tryggvason, Lisa Schürger, Nadja Wohllaib und Dörte Mitgau  sowie die „Young Riders“ Lilja Thordarson, Lucie Maxheimer, Marvin Heinze, Shirin Geier und Svenja Kohl.

Tickets für die Goldene Nacht in Hagen gibt es hier: www.goldene-nacht.de

SHARE IT:

Comments are closed.